Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Gut Hobrechtsfelde auf den ehemaligen Hobrechtsfelder Rieselfeldern ist heute ein bekanntes Familienausflugsziel. Interessant ist eine Wanderung in der Umgebung, weil es hier "offene" Waldweiden und Aussichtspunkte gibt, die für Besucher erschlossen und zugänglich sind. Die Anfahrt kann bequem mit der Berliner S-Bahn erfolgen und unterwegs gibt es auch Rastplätze.

Das Wald-Weidegebiet rund um das Gut Hobrechtsfelde erstreckt sich nordwestlich der S-Bahnlinie von Berlin-Buch über Röntgental nach Zepernick und westlich von Schönow. Die aufgelockerte Wald- und Wiesenlandschaft ist das Zuhause mehrerer Pferde- und Kuhherden. Das Gebiet ist durchzogen von Wander- und Radwegen außerhalb aber auch innerhalb der Weideflächen.

Das Gut Hobrechtsfelde in der Ortschaft Hobrechtsfelde ist eher der touristische Magnet. Es gibt dort einen Hofimbiss am Wochenende, eine Ponyschule, Ausstellungen, Veranstaltungen usw. Das Waldweidegebiet drumherum ist der Magnet für Spaziergänger, Radfahrer, Wanderer und Jogger. Wer allerdings die Tiere sehen will – aus respektvoller Entfernung versteht sich - muss etwas Glück haben. Es gibt genug Platz, sich vor neugierigen Augen zu verstecken. Bei meiner Wanderung waren die einzigen paar Pferde und Kühe, die ich sehen konnte, über 200m entfernt. Das Weidegebiet ist größtenteils schattenfrei und man sollte an UV-Schutz denken.

Bogensee
Bogensee
Halboffene Waldlandschaft mit Weiden
Halboffene Waldlandschaft mit Weiden

Die so genannte Bogenseekette am Anfang der Wanderung mit dem Bogensee und den beiden Karpfenteichen gehört zu den Bucher Forsten. Wer hier die Tiere beobachten will, sollte sich ein Fernglas mitbringen und unbedingt Mückenschutz. Weiter östlich trifft man auf wiederaufgeforstete Rieselfeldflächen und dann die Lietzengrabenniederung. Die Wiederaufforstung vor ca. 30 Jahren hat nicht flächendeckend geklappt, wodurch das heutige offene Wald- und Wiesengebiet entstanden ist. 2002 wurde das gesamte Gebiet unter Schutz gestellt und gehört zum Naturpark Barnim.

 

Zuletzt gewandert: 07.05.2017
Länge: ca. 14 km
Wanderzeit: ca. 3:15 h ohne Pausen
Typ: Streckenkurs
Routenverlauf: Berlin-Buch, Bogenseekette, Lietzengrabenniederung, Zepernick
Besondere Hinweise:
Warnung vor Mücken Warnung vor Sonne Warnung vor Zecken
Landschaft: grünlandgeprägte Kulturlandschaft, Waldlandschaft, Siedlungs- und Infrastrukturgebiet
Wegtypen: Ortsstraße (mit Gehweg)
Ortsstraße (ohne Gehweg)
getrennter oder gemeinsamer Geh- und Radweg
land- oder forstwirtschaftlicher Weg
Pfad
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster, Splittweg, Grasweg

 

Kartenüberblick:

Karte für Tour 264: Wanderung Berlin-Buch - Gut Hobrechtsfelde - Zepernick

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Tour 264: Wanderung Berlin-Buch - Gut Hobrechtsfelde - Zepernick

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (264_wanderung_berlin-buch_gut-hobrechtsfelde_zepernick.gpx)264_wanderung_berlin-buch_gut-hobrechtsfelde_zepernick.gpx[Track 264 mit ca. 496 Trackpunkten]53 kB15 Downloads