Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Wanderung ist eine Empfehlung des lokalen Tourismusverbandes. Die Anreise erfolgte mit der Bahn am Bahnhof Uebigau. Das flache Streckenprofil ist leicht zu laufen. Unterwegs trifft man auf einen Badestrand und mehrere Einkehrmöglichkeiten. Die Strecke ist oft sonnig, insbesondere in den Ortschaften, auf den Feldwegen und entlang der Schwarzen Elster.

Uebigau ist einfach per Regionalverkehr zu erreichen. Der Bahnhof liegt innerhalb des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg. Die Züge fahren alle zwei Stunden. Man braucht nicht zu hetzen und kann auch zwei längere Pausen machen. Die Ortschaft liegt weit im südlichen Brandenburg im Landkreis Elbe-Elster.

Teich bei Uebigau
Teich bei Uebigau
Frühling
Frühling

Die Strecke wurde wochentags in Uhrzeigerrichtung gewandert. Es gibt recht viele Bänke und Picknickplätze zum Rasten. Außer in den Ortschaften habe ich unterwegs niemanden getroffen. In der Nähe von Uebigau ist an der Landstraße noch ein Schützenverein. Das Herumgeballere war eigentlich die einzige Larmbelästigung. Ansonsten Ruhe, Vogelgezwitscher und das Rauschen der Bäume.

Frühling
Frühling
Kiebitzsee
Kiebitzsee

Das Gebiet um den Kiebitzsee und dem großen Badestrand ist im Sommer ein beliebtes Erholungsgebiet. Abseits der Wanderoute nördlich vom Kiebitzsee befinden sich eines der größten erhaltenen Hügelgräberfelder Mitteleuropas. Allerdings habe ich dorthin keinen Abstecher gemacht, weil die Wanderstrecke dafür zu lang gewesen wäre. Einen Besuch sollte man vorher planen und die Route anders gestalten.

Historischer Stadtkern Uebigau
Historischer Stadtkern Uebigau
Historischer Stadtkern Uebigau
Historischer Stadtkern Uebigau

An der Schwarzen Elster - die eigentlich blass-olivgrün ist - wandert man auf dem Hochwasserschutzdeich von Bomsdorf nach München (andere Uferseite) auf dem asphaltierten Schwarze-Elster-Radweg. 

Uebigau entstand im 13 Jahrhundert und entwickelte sich über den Handel langsam von einer Siedlung zu einer Stadt. Die Innenstadt hat heute noch einen historischen Stadtkern. Hier findet man zur Stärkung Eiscafé, Bäcker und andere Geschäfte. Meine Empfehlung ist das Eiscafé Winter. Allerdings ist die Schule gleich um die Ecke und wenn die Kids Schulschluss haben, könnte es wochentags etwas laut und voll werden. Sehenswert ist das kleine Schloß Uebigau mit Park. Heute scheint es eine Herberge mit Bett-&-Bike-Mitgliedschaft zu sein. Das klingt insbesondere wegen des Schwarze-Elster-Radweges sehr interessant.

Schloß Uebigau
Schloß Uebigau
Uebigau
Uebigau

 

Zuletzt gewandert: 11.05.2017
Länge: ca. 16 km
Wanderzeit: ca. 4:00 h ohne Pausen
Typ: Rundkurs in Uhrzeigersinn
Routenverlauf: Bahnhof Uebigau, Falkenberg/Elster, Erholungsgebiet Kiebitz, Kiebitzsee, Bomsdorf, Schwarze Elster, Uebigau, Bahnhof Uebigau
Besondere Hinweise:
Warnung vor Mücken Warnung vor Sonne Warnung vor Zecken
Landschaft: Gewässerlandschaft, ackergeprägte Kulturlandschaft, grünlandgeprägte Kulturlandschaft, Waldlandschaft, Siedlungs- und Infrastrukturgebiet
Wegtypen: Landstraße (mit Geh- und Radweg)
Ortsstraße (mit Gehweg)
Gehweg
getrennter oder gemeinsamer Geh- und Radweg
land- oder forstwirtschaftlicher Weg
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster, verdichteter Sand/Kies, Grasweg, wurzeldurchsetzter Waldweg

 

Kartenüberblick:

Karte für Tour 215: Wanderung Falkenberg/Elster - Erholungsgebiet Kiebitz - Bomsdorf - Schwarze Elster - Uebigau

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Tour 215: Wanderung Falkenberg/Elster - Erholungsgebiet Kiebitz - Bomsdorf - Schwarze Elster - Uebigau

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (215_wanderung_falkenberg-kiebitzsee-bomsdorf-schwarze_elster-uebigau.gpx)215_wanderung_falkenberg-kiebitzsee-bomsdorf-schwarze_elster-uebigau.gpx[Track 215 mit ca. 500 Trackpunkten]56 kB20 Downloads