Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Wanderung führt vom Bahnhof Lottschesee durch die Sparrheide nach Prenden, anschließend durch die Mergelheide und die Prendener Bauernheide vorbei am Liepnitzsee nach Wandlitzsee. Die Waldgebiete ist sehr ruhig und außerhalb der Badestellen (im Sommer) und Ortschaften relativ menschenleer. Man kann gut durchatmen und mal abschalten.

Am Bahnhof Lottschesee folgt man dem Wegweiser nach Prenden (5,4 km). Der Wanderweg ist gekennzeichnet mit einem grünen Querbalken auf weißem Quadrat. Es geht ein kurzes Stück entlang am Waldrand und dann nach links auf der unbefestigte Straße vorbei am Campingplatz. Nach 300 Metern erreicht man den Kleinen Lottschesee. Am Restaurant Haus Lottschesee biegt man rechts ab und gleich darauf links auf den Kastanienweg.

Kleiner Lottschesee Sparrheide

Es geht vorbei an einigen Grundstücken und dann hinein in die Sparrheide. Nach 400 m erreicht man eine Wegkreuzung und biegt nach links ab. Der Weg vorläuft zwischen zwei Wiesen. An der nächsten Wegkreuzung steht wieder ein Wegweiser. Hier biegt man rechts ab nach Prenden (3,6 km). Auf den Wiesen rechts vom Weg kann man mit etwas Glück Hasen beobachten. Schließlich erreicht man den verlandeten Wischsee, von dem man nur noch einige Kanäle sehen kann. Nachdem man das Wiesengebiet hinter sich gelassen hat, geht es 2 km durch den Wald nach Prenden.

Morgensonne Hasen

In Prenden biegt man links auf die Ruhlsdorfer Allee ab und nach 200 m rechts in den Seeweg. Der Seeweg führt zum Bauersee, an dessem Strand man Rasten kann. In der Nähe befindet sich auch eine Schutzhütte. Parallel zum See verläuft ein Waldweg, der ein Stück am Pregnitzfliess entlang verläuft. Diesem Weg wird anschließend gefolgt bis er nach 900 m rechts abbiegt und zwischen Bauersee und Mittelprender See hindurchführt. Nach weiteren ca. 900 m biegt der Weg wieder rechts ab. Die Route führt auf mehreren Wegen durch die Mergelheide wieder zurück nach Prenden. Dabei kommt man auch am Golf-Club Prenden vorbei.

In Prenden mündet der Weg auf die Lanker Allee. Die Straße wird überquert und nach einigen Metern nach links biegt man rechts in die Mühlengasse ein. An den Wildgehegen biegt die Route links in den Uferweg entlang des Strehlesees ab. Auf halbem Weg am See entlang kommt man zum Prendener Riesenstein. Der Findling ist der größte in der Gegend. Er stammt aus Schweden und wurde während der Eiszeit durch das Eis bis an diesen Ort verschoben.

Tannenzapfen mit Tau Wiesenweg im Morgentau

Nach dem Strehlesee biegt die Route rechts in einen Pfad ab. Der Pfad schlängelt sich am Pregnitzfliess entlang und mündet nach ca. 800 m wieder links in einen Waldweg. Es geht durch die Prendener Bauernheide. Nach ca. 900 m erreicht man einen Wegweiser. Man folgt dem Schild nach links Richtung "Lanke 1,4 km". Der Weg unterquert die Brücke der A11 und mündet nach ca. 10 min oberhalb des Obersees in einen Waldweg. Hier biegt die Route rechts ab und verläuft ca. 1,6 km Richtung Westen. Es geht wieder zurück unter der Autobahn hindurch. Unterwegs kann man sich an Wegweisern Richtung "Wandlitzsee Bhf" orientieren (Roter Punkt auf weißem Quadrat).

Wischsee (verlandet) Bauersee

Der Waldweg mündet auf den Prendener Weg. Die L29 Wandlitzer Straße wird überquert. In der Nähe dieser Kreuzung findet sich die Gaststätte Jägerheim Ützdorf. Es geht weiter auf der Fahrradstraße Am Liepnitzsee. Man erreicht einen Campingplatz. Hiersteht wieder ein Wegweiser Richtung "Wandlitzsee Bhf". Die Route biegt links ab zum Liepnitzsee. Am See angekommen biegt man rechts ab und folgt dem Uferweg. Nach 800 m kommt man wieder zum Campingplatz und biegt links ab in Richtung der Drei Heiligen Pfühle. Es gibt in diesem Bereich verschiedene Wanderwegmarkierungen, aber mit einem Navi kann man die Farbenvielfalt ignorieren. wink

Strehlesee Prendener Riesenstein

Der Weg führt nur an einem der Drei Heiligen Pfühle vorbei. Nach dem Dritten Pfuhl führt der Weg am Siedlungsbeginn auf die Straße An den Pfühlen und verläuft dann vor den Grundstücken. Der Erste und der Zweite Pfuhl sind hinter den Grundstücken und nicht erreichbar. Die Straße mündet auf die Straße An der Bogenheide. Nach links erreicht man die Ruhlsdorfer Straße und dann den Bahnhof Wandlitzsee.

 

Zuletzt gewandert: 26.06.2014
Länge: ca. 21 km
Wanderzeit: ca. 6:30 h ohne Pausen
Typ: Streckenkurs
Routenverlauf: Bahnhof Lottschesee - Campingplatz - Kleiner Lottschesee - Haus Lottschesee - Kastanienweg - Sparrheide - Prenden - Ruhlsdorfer Allee - Seeweg - Bauersee - Mittelprender See - Mergelheide - Lanker Allee - Mühlengasse - Wildgehege - Strehlesee - Prendener Riesenstein - Prendener Bauernheide - Obersee - Prendener Weg - L29 Wandlitzer Straße - Fahrradstraße Am Liepnitzsee - Campingplatz - Liepnitzsee - Drei Heilige Pfühle - Straße An den Pfühlen - Straße An der Bogenheide - Ruhlsdorfer Straße - Bahnhof Wandlitzsee
Besondere Hinweise:
  • Rastplätze: Bänke unterwegs
  • Versorgung: eigener Proviant
Landschaft: Wald, Uferbereiche, Wiese, kleine Ortschaften
Wegtypen: Gehweg
gemeinsamer Fuß- und Radweg
Forstwirtschaftliche Wege
Pfade
Gemeindestraßen
Wegbeschaffenheit: Asphalt, verdichteter Sand/Kies, unbefestigte, wurzeldurchsetzte Wege, grasbewachsene Wege

 

Kartenüberblick:

Karte für Tour 096: Wanderung Lottschesee - Prendener Bauernheide - Wandlitzsee

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Tour 096: Wanderung Lottschesee - Prendener Bauernheide - Wandlitzsee

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (096_Wanderung_Lottschesee-Sparrheide-Prenden-Mergelheide-Prendener_Bauernheide-W)096_Wanderung_Lottschesee-Sparrheide-Prenden-Mergelheide-Prendener_Bauernheide-W[Track 096 mit 500 Trackpunkten]105 kB140 Downloads