Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Wanderung startet am S-Bahnhof Grunewald. Es geht um die Sandgrube im Jagen 86 und anschließend an der Siedlungsgrenze durch den Grunewald bis oberhalb des Stößensees. Vom Aussichtspunkt Stößensee geht es über die Heerstraße zum S-Bahnhof Pichelsberg.

Vom S-Bahnhof Grunewald geht es entlang der Auerbachstraße parallel zum Bahndamm und dann rechts unter der S-Bahnbrücke hindurch. Anschließend wird die Straße überquert. Gegenüber geht es links die Stufen nach oben in den Wald. Der Weg führt in einem Rechtsbogen um Sportplätze herum zur Sandgrube im Jagen 86. Die Grube ist bei schönem Wetter ein Ausflugspunkt für viele Anwohner. Das Areal wird oben umrundet.

Auf dem Schildhornweg führt die Wanderung zur Revierförsterei Eichkamp und geht dort in einem Linksbogen herum Richtung Siedlungsgebiet. Ein weiterer Rechtsbogen um die Sportplätze führt zum Maikäferpfad. Nach den Kleingärten geht es links weiter in die Harbigstraße und an der nächsten Kreuzung wieder links in die Waldschulallee.

Auf der Lötzener Allee, Soldauer Allee und Teufelsseechaussee geht es anschließend in einer Linksschleife um einen kleinen Waldausläufer zurück in den Grunewald. Die Wanderung führt ca. 3 km entlang der Siedlungsgrenze aber weit außerhalb der Sichtweite der Häuser bis zur Rupenhorn-Siedlung. Die Straße Am Rupenhorn wird überquert. Gegenüber führt ein Weg zwischen den Häusern nach wenigen Metern zum Aussichtspunkt Stößensee. Die Ausssicht ist allerdings weitgehend von Bäumen versperrt und funktioniert vermutlich nur im Winter.

Über die Heerstraße und Schirwindter Allee gelang man zum Schluss zum S-Bahnhof Pichelsberg und kann die Heimreise antreten.

Zuletzt gewandert: 03.05.2014
Länge: ca. 13 km
Wanderzeit: ca. 3:00 h
Typ: Streckenkurs
Routenverlauf: S-Bahnhof Grunewald - Auerbachstraße - Sandgrube im Jagen 86 - Schildhornweg - Revierförsterei Eichkamp - Maikäferpfad - Harbigstraße - Waldschulallee - Lötzener Allee - Teufelsseechaussee - Grunewald Siedlungsgrenze - Rupenhorn-Siedlung - Am Rupenhorn - Aussichtspunkt Stößensee - Heerstraße - Schirwindter Allee - S-Bahnhof Pichelsberg
Besondere Hinweise:
  • Rastplätze: Bänke im Wald
  • Versorgung: eigener Proviant, Imbiss in der Soldauer Allee, Sardegna a Tavola in der Heerstraße
  • Verkehrsreiche Straßenquerungen sind: Heerstraße (aber Ampelkreuzung)
Landschaft: Wald, Wohnviertel
Wegtypen: Gehweg
Forstwirtschaftliche Wege
Waldpfade
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster, verdichteter Sand/Kies, unbefestigt, sandig, grasbewachsen, wurzeldurchsetzt

Kartenüberblick:

Karte für Route 083: Wanderung S-Bhf Grunewald - Grunewald Siedlungsgrenze - S-Bhf Pichelsberg

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Route 083: Wanderung S-Bhf Grunewald - Grunewald Siedlungsgrenze - S-Bhf Pichelsberg

Fotos

Grunewald Sandgrube im Jagen 86
Junge Eichen US-Anhörstation auf dem Teufelsberg
Nachwuchs Aussichtspunkt am Stößensee

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (083_Wanderung_S-Grunewald_Sandgrube_Grunewald_Pichelsberg.gpx)083_Wanderung_S-Grunewald_Sandgrube_Grunewald_Pichelsberg.gpx[Track 083 mit 500 Trackpunkten]244 kB90 Downloads