Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Diese Tour bildet gemeinsam mit Tour 020 eine Zwei-Tagestour.

1. Tag

Diese Zwei-Tagestour beginnt wahlweise in Reinickendorf (U-Bahnhof Otisstraße der U6) oder in Spandau (U-Bahnhof Spandau-Altstadt der U7). Ab Reinickendorf erreicht man am Flughafen Weg vorbei über Bernauer Straße-Gartenfeld Spandau.

Dort trifft man am U-Bahnhof Spandau-Altstadt auf den Havelradweg, Kennzeichen Havelradweg dem man zunächst an der Havel entlang bis Kladow folgt (ca. 14 km). Der Weg ist gut ausgebaut und am Morgen trifft man nur selten auf Spaziergänger (vornehmlich mit wohlerzogenen Hunden).

 

In Kladow setzt man mit der Fähre nach Wannsee über. Ihre Fahrzeiten (www.kladow-online.info), sollte man schon bei der Planung beachten, ebenso, dass höchstens 25 Fahrräder mitgenommen werden. Am Samstagmorgen (Abfahrzeit ab Tegel 6:30, die Fähre 8:31 wurde erreicht) war die Fähre allerdings fast leer. Ab Wannsee geht es durch schattigen, kühlen Wald in Richtung Glienicker Brücke, diese wird überquert.

Dann führt der Havelradweg durch Potsdam, mehrere Variationen sind möglich und verfügen größtenteils auch über Fahrradwege. Zur Orientierung kann die Havel dienen (auf der rechten Seite bleiben) und das als Moschee verkleidete Dampfmaschinenhaus an der Neustädter Havelbucht. Von dort aus folgt der Havelradweg zunächst durch eine Parkanlage, dann wieder durch Wald dem Havelufer.

Das letzte Stück ist eine wenig befahrene, örtliche Straße, dann trifft der Havelradweg auf die stark befahrene B1. Mit dieser wird auf einem Radweg die Havel abermals überquert und dann rechts nach Werder (Havel) eingebogen. Die Ortsdurchfahrt zieht sich, die Straßen und Wege sind unerfreulich, erst nachdem die A10 am Ortsausgang hinter einem liegt, kann man wieder entspannt Radfahren. Es wird jetzt offenes Gelände erreicht, Radwege auf dem Deich und Fahrradstraßen machen das Radfahren zum puren Vergnügen. Immer wieder gibt es Durchblicke zur Havel, die aber leider (oder zum Glück) so verschilft ist, dass sich kaum Gelegenheit für ein Bad ergibt.

Die Ortschaften Phöben, Schmergow und Deetz werden auf diesem Teilstück nur tangiert. Hinter Deetz beginnen die Deetzer und Götzer Erdlöcher, eine durch den Tonabbau für Ziegeleien entstanden Landschaft mit kleinen, sumpfigen Seen. Auf dem Weg nach Gollwitz sind nun die Götzer Berge (ca. 60 m hoch) zu passieren. Gollwitz wird durchquert und kurz darauf die B1 erreicht. Auf dem Radweg sind es dann nur noch wenige Kilometer bis Brandenburg.

Altstadt, Neustadt und die Dominsel sind einen Besuch wert, ebenso das Industriemuseum (ehemaliges Stahlwerk) am westlichen Stadtrand. Für die Übernachtung stehen in Brandenburg mehrere Hotels zur Verfügung.

Zuletzt gefahren: 26.06.2010
Länge: ca. 96 km
Fahrzeit: ca. 7 h
Typ: Streckenkurs oder zusammen mit Tour 020 Rundkurs
Routenverlauf: U-Bahnhof U6 Otisstr - Flughafensee, Berliner Forst Tegel - Spandau - Havelradweg - Kladow - Wannsee - Potsdam - Werder (Havel) - Deetz - Götz - Gollwitz - Brandenburg an der Havel
Besondere Hinweise: Der genutzte Fernradweg "Havelradweg" ist sehr gut ausgebaut und über lange Strecken abseits des Autoverkehrs. An einigen Punkten gibt es teils überdachte Rastplätze, allerdings gibt es auch Strecken (auf dem Deich) an dem diese völlig fehlen bzw. ohne Überdachung bei heißem Sommerwetter nicht einladend sind. Versorgungsmöglichkeiten sind in den Dörfern und Städten zu finden.
Landschaft: Seen- und Flusslandschaften, Felder und Weiden, Städte, Dörfer, Siedlungsgebiete.
Wegtypen: Bundesstraße
Gemeindestraßen
Forstwirtschaftliche Wege
Fahrradstraßen
eigenständig geführte Radwege
gemeinsame Rad/Fußwege
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster (teils im schlechten Zustand), verdichteter Sand/Kies, Waldweg, Feldweg

 

Kartenüberblick:

Karte für Tour 019: Berlin - Potsdam - Werder - Brandenburg

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Tour 019: Berlin - Potsdam - Werder - Brandenburg

Fotos

Alte Weiden bei DeetzEines der Götzer Erdlöcher
Wegrand bei GötzDie Havel zwischen Götz und Gollwitz
Ein Fließ durch die Havelwiesen
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (019_tour_berlin-tegel_potsdam_brandenburg_track.gpx)019_tour_berlin-tegel_potsdam_brandenburg_track.gpx[Track 019 mit ca. 490 Trackpunkten]46 kB131 Downloads