Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Rund um Königs Wusterhausen gibt es weitläufige Waldgebiete und Verbindungsstraßen zwischen Ortschaften, die man per Rad entdecken kann. Diese Tour war aufgrund längerer Waldwege mit Grasbewuchs, Wurzeln und lockerem Sand recht anspruchsvoll. Sie ist etwas für Trekking- und Mountain-Bike-Fahrer. Die Waldstücke wechseln sich ab mit schönen Asphaltstrecken auf Straßen und verfestigten Forst- und Feldwegen. Schatten und Sonne halten sich etwa die Waage.

Den Bahnhof Königs Wusterhausen verläßt man zur Storkower Strasse und fährt nach rechts. Die Route biegt nach links in den Kirchsteig und dann in den Tiergarten bis zum Aussichtspunkt Husareneck. Von dort geht es am Uferweg des Krimnicksees entlang zurück zur Storkower Strasse (L40). Man fährt die L40 nach Senzig. Kurz nach der linken Querstraße Roseggerstrasse geht es rechts schräg in den Wald. Auf 2,7 km kann man so der Straße ausweichen. Die Fahrt auf der Straße ist jedoch leichter. Zurück auf der L40 wird die Dahme überquert und man erreicht Bindow.

In Bindow biegt man rechts auf den Blossiner Stieg. Ab hier ist auch einer der Fontanewanderwege mit rotem Balken auf weißem Grund ausgeschildert. Nach ca. 5 km erreicht man die Ortschaft Blossin. Auf der Kolberger Strasse (L39) geht es links vorbei am Küchensee, dann über die Brücke über dem Blossiner Fliess. Man erreicht die Ortschaft Kolberg. Die L39 macht eine Rechtskurve. Direkt danach biegt die Route rechts in die Straße Zum Langen See ab, die vorbei an einem Pferdezuchthof nach Prieros führt. Man biegt nach links auf die Storkower Allee (B246) und nach ca. 300 m nach rechts in den Mühlendamm.

Vom Mühlendamm geht rechts die Strasse Zur Waldstrasse ab. Hier trifft man auf den Dahmeradweg. Nun geht es auf einem schnurgeraden Weg ca. 5 km durch den Wald. Man erreicht eine Straßenkreuzung und verläßt hier den Dahmeradweg, der nach links abbiegt. Man folgt dem Wegweiser "Klein Köris 4.2 km" nach rechts auf eine Straße mit relativ schlechtem Fahrbahnbelag bzw. Betonplatten und erreicht die Lübbener Chaussee (L400). Die Bundesstraße kann man teilweise meiden, denn der Fontanewanderweg verläuft nach der Brücke versteckt links im Wald und nach dem Industriegelände rechts im Wald. Man folgt dem Wanderweg durch den Wald nach Gräbendorf. Unterwegs hat man die Gelegenheit, einen kleinen Abstecher zur Königseiche zu machen. Diesen einzelnen Laubbaum hat man ganz ehrfürchtig inmitten der Kiefernbepflanzungen belassen und er sieht wirklich imposant aus.

In Gräbendorf mündet der Waldweg auf die Dubrower Strasse und führt dann nochmals nach links kurz auf die B246. Die Bundesstraße wird gleich wieder nach rechts in den Senziger Weg verlassen. Nun wird es anstrengend. Die folgende ca. 4 km lange Waldstrecke ist leider stellenweise sandig, teilweise grasbewachsen und wurzeldurchsetzt. Vielleicht wäre die parallel verlaufende Senziger Straße eine bessere Wahl gewesen. Wer will, kann es gern testen. wink

Man gelangt wieder auf die Storkower Strasse (L40) bei Königs Wusterhausen und kann nun entweder auf der Straße direkt zum Bahnhof fahren oder man wählt wie ich noch einen kleinen Abstecher nach links durch den Tiergarten, vorbei an einer Streuobstwiese und um den Krebssee herum. Die Straße Am Güterbahnhof führt wieder zurück zum Bahnhof Königs Wusterhausen.

 

Zuletzt gefahren: 01.05.2015
Länge: ca. 50 km
Fahrzeit: ca. 5:30 h mit Pausen
Typ: Rundkurs
Routenverlauf: Bahnhof Königs Wusterhausen - Storkower Strasse (L40) - Kirchsteig - Husareneck - Storkower Strasse (L40) - Bindow - Blossiner Stieg - Blossin - Kolberger Strasse (L39) - Kolberg - Straße Zum Langen See - Prieros - Storkower Allee (B246) - Mühlendamm - Zur Waldstrasse - Lübbener Chaussee (L400) - Gräbendorf - Dubrower Strasse - B246 - Senziger Weg - Storkower Strasse (L40) - Krebssee - Am Güterbahnhof - Bahnhof Königs Wusterhausen
Besondere Hinweise:
  • Rastplätze: wenige Bänke und Pinknickplätze. Siehe Wegpunkte im Track.
  • Versorgung: Bahnhof Königs Wusterhausen, ggf. Restaurant/Bäcker unterwegs in den Ortschaften
  • Verkehrsreiche Straßen sind: L40, L400, B246
Landschaft: Seeufer, Flußufer, Wiesen, Felder, Wald, Wohngebiete
Wegtypen: Bundesstraßen (ohne Fahrradweg)
Landstraßen (ohne Fahrradweg)
Gemeindestraßen (ohne Fahrradweg)
Uferwege
gemeinsam genutzte Wege für Fußgänger und Radfahrer
Land- und Forstwirtschaftliche Wege
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster, Kopfsteinpflaster, verdichteter Sand/Kies, unbefestigt, sandig, grasbewachsen, wurzeldurchsetzt, Schlaglöcher

 

Kartenüberblick:

Karte für Tour 116: Königs Wusterhausen - Bindow - Blossin - Priros - Gräbendorf

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Tour 116: Königs Wusterhausen - Bindow - Blossin - Priros - Gräbendorf

Fotos

Tiergarten
Dahme
Waldweg
Königseiche
Waldweg
Streuobstwiese

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (116_Tour_KW_Bindow_Blossin_Priros_Graebendorf.gpx)116_Tour_KW_Bindow_Blossin_Priros_Graebendorf.gpx[Track 116 mit 500 Trackpunkten]51 kB151 Downloads