Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Rundkurs führt durch mehrere Ortschaften westlich und nördlich von Oranienburg. Der größte Teil der Tour verläuft dabei auf offiziellen Brandenburger Radwegen. Die Streckenführung besteht sowohl aus separaten Radwegen bzw. Fahrradstraßen als auch aus Gemeindestraßen, Landstaßen und Radwegen parallel zur Straße. Das Streckenprofil ist sehr flach.

Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist über den Bahnhof Oranienburg möglich. Die Route wurde im Uhrzeigersinn sonntags gefahren. Aus Sicht der Wegführung war das tatsächlich günstig. Den gesamten Vormittag war kaum Autoverkehr auf den Straßen. Die Summe der Teilanstiege beläuft sich nur auf ca. 170 m. Das flache Streckenprofil ermöglicht eine zügige Fahrweise. Es wurden nur 4 kurzen Pausen gemacht. Strecken außerhalb der Wälder sind meist ohne Schatten und windanfällig.

Los ging es in Oranienburg nach Westen aus der Stadt hinaus über die Walther-Bothe-Strasse, den Bärenklauer Weg und die L172 nach Germendorf. Am Ortsausgang von Germendorf wird die L172 verlassen und links auf einen Waldweg durch den Kremmener Forst eingebogen. Die Wegbeschaffenheit ist ausreichend. Nach ca. 3 km wird links auf den Schwanter Weg eingebogen und der Straße bis Sommerswalde gefolgt. Hier biegt die Strecke rechts in den Schwanter Forst ein.

Nach ca. 1,3 km erreicht man den Hörstegraben. Mit größerem Abstand zum Graben verläuft ein paralleler Waldweg ca. 4 km nach Kremmen. Die Tour mündet in Kremmen auf die L19 und folgt der Landstraße rechts nach Sommerfeld und Beez. Hier befindet man sich auf dem Ruppiner-Land-Radweg. In Beez wird links in die Beezer Dorfstraße eingebogen. Nun geht es ca. 14 km über Wall und Pabstthum nach Radensleben.

In Radensleben kommt man auf den Löwenberger-Land-Radweg (Königin-Luise-Route) und folgt ihm nach rechts über die L164 nach Herzberg (Mark), anschließend über die B167 nach Grieben. Hier kann man gut in einer Imbis-Blockhütte direkt an der Straße rasten und Katzen streicheln. smile

Nach Grieben wird auf einem Waldweg die Beezer Heide bis nach Löwenberg durchquert. Nun geht es noch ein Stück weiter auf der B167 nach Neulöwenberg, bis der Radwegnach links in die Natur abbiegt. Hier findet man nach ca. 200 m einen überdachten Rastplatz. Die Strecke führt dann zunächst am Waldrand zum Großen Lankesee, um diesen herum, dann zum Weissen See und schließlich nach Liebenberg.

Liebenberg wird durchquert und die Strecke verläuft wieder ein kurzes Stück auf der B167, bevor sie auf einen Radweg nach Herzefeld einschwenkt. In Herzefeld vereinigen sich die Wegstrecken vom Löwenberger-Land-Radweg und Radweg Berlin-Kopenhagen. Es geht nun nach Süden zur Havel. Parallel zur Havel verläuft der Havelradweg, auf den dann nach rechts eingebogen wird. Alle diese Radwege - wenn sie separat geführt sind - sind asphaltiert und in sehr gutem Zustand.

Nun geht es auf dem Havelradweg ca. 10 km zurück nach Oranienburg. Am Ufer des Oder-Havel-Kanals finden sich mehrere Rastmöglichkeiten. An den anderen Radwegen finden sich erstaunlich wenige bis gar keine Rastmöglichkeiten. Das mag daran liegen, dass es sich oft um Straßenführungen handelt, aber ich habe auch schon Radwege in Brandenburg gesehen, wo im Bereich von Fahrradstraßen oder separaten Radwegen überdachte Raststellen gebaut wurden.

 

Zuletzt gefahren: 11.09.2011
Länge: ca. 86 km
Fahrzeit: ca. 6:00 h ohne Pausen
Typ: Rundkurs
Routenverlauf: Oranienburg - Germendorf - Kremmen - Sommerfeld - Beez - Wall - Pabstthum - Radensleben - Herzberg - Grieben - Löwenberg - Liebenberg - Friedrichsthal - Oranienburg
Besondere Hinweise:
  • Die Strecke verläuft meist über Gemeinde- oder Landstraßen.
  • Imbiss und Restaurants sind in den Ortschaften und an der Strecke zu finden.
  • An den Straßen gibt es teilweise parallel geführte Radwege.
  • Zumindest sonntags scheinen die Straßen kaum befahren zu sein.
Landschaft: Wald, Felder, Wiesen, Ortschaften, Kanalufer, Seeufer
Wegtypen: Bundesstraße
Landstraße
Gemeindestraße
Straßenbegleitende Radwege
Forstwirtschaftliche Wege
eigenständig geführte Radwege / Fernradweg
gemeinsame Rad/Fußwege
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster, verdichteter Sand/Kies, manche Waldwege grasbewachsen und/oder sandig

 

Kartenüberblick:

Karte für Tour 045: Oranienburg - Germendorf - Kremmen - Beez - Herzberg - Grieben - Löwenberg - Liebenberg - Friedrichsthal

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)


Profil der Route:

Profil für Tour 045: Oranienburg - Germendorf - Kremmen - Beez - Herzberg - Grieben - Löwenberg - Liebenberg - Friedrichsthal

Fotos

Kremmener Forst Ruppiner Radweg
Beez Feld bei Pabstthum
Herzberg Kirche Imbiss in Grieben
Wald beim Großen Lankesee Löwenberger-Land-Radweg
Schleusen in Malz Lehnitzschleuse

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (045_Oranienburg_Kremmen.gpx)045_Oranienburg_Kremmen.gpx[Track 045 mit 500 Trackpunkten]48 kB148 Downloads