Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Diese Route führt von Hennigsdorf durch den Wald um Stolpe-Süd herum und anschließend auf einer weiteren Schleife durch den Berliner Forst Tegel. Die Strecke verläuft abseits von Verkehrsstraßen auf Waldwegen, Radwegen und Wirtschaftsstraßen.

Die Route wurde als Acht gefahren. Von Hennigsdorf kann man über die Ruppiner Straße zum Start der Strecke fahren. Los geht es auf einem Waldweg an der Ruppiner Chaussee, der ruhiger und wesentlich "naturbelassener" ist als der Radweg an der Ruppiner Straße (L171). Leider gibt es keinen parallelen Waldweg zur L171, so dass die Strecke nach 1,3 km dann doch auf den Radweg an der L171 mündet. Auf dem Radweg erreicht man nach der Brücke über die A111 nach ca. 1,7 km rechts eine Straßeneinfahrt. Diese Straße führt zu einer Straßenmeisterei hinter der Raststätte Stolper Heide.

Man folgt der Straße bis zum Wald und fährt hier auf einem sandigen Waldweg parallel zur A111 bis zum Berliner Mauerweg. Die Raststätte ist durch einen Zaun abgegrenzt und von hinten nicht frei zugänglich. Allerdings gibt es Stellen, wo man dann doch Zugang bekommen und sich einen heißen Kaffee holen könnte, wenn man ohne nicht überlebt. smile

Die Route biegt nach links auf den Mauerweg und dann nach ca. 300m wieder nach recht Richtung Berliner Forst Tegel. Die Rote Chaussee wird als einzige Straße in diesem Bereich überquert. Danach kann man gut eine Stunde die Strecke durch den Forst genießen. Die Wege sind gut befahrbar und ab und zu findet man auch eine Bank bzw. einen überdachten Rastplatz.

Im östlichen Teil des Waldes befinden sich Wildgehege und ein Waldlehrpfad. Wer mag kann die Strecke auch variieren. Es gibt ein großes verzweigtes Wegenetz im Forst, angefangen von breiten Forststraßen bis hin zu schmalen Fußpfaden. Allerdings sollte man dann besser ein Navi mit einer gute Karte haben, sonst helfen auch Brotkrumen nichts mehr. smile

Die untere Achterschleife endet wieder beim Berliner Mauerweg bei Schulzendorf. Hier gelangt man über eine Fußgängerbrücke über die A111 und kann dann auf einem asphaltierten Weg vorbei an Stolpe-Süd bis zur Ruppiner Chaussee fahren. An der Einmünding steht meist ein Gemüseverkäufer und bietet saisoniales Gemüse wie Spargel, Erdbeeren, Kirschen usw. an. Über die Ruppiner Chaussee gelangt man nach wenigen Minuten wieder zum Ausgangspunkt der Tour.

 

Zuletzt gefahren: 23.10.2010
Länge: ca. 20 km
Fahrzeit: ca. 2:00 h ohne Pausen
Typ: Rundkurs
Routenverlauf: Hennigsdorf - Radweg an der L171 - Raststätte Stolper Heide - Berliner Mauerweg - Berliner Forst Tegel - Wildgehege - Waldlehrpfad - Schulzendorf - Stolpe-Süd - Hennigsdorf
Besondere Hinweise:
  Warnung vor Mücken Warnung vor Sonne Warnung vor Zecken
Landschaft: Wald, Feld, Wiesen/Felder, Wohnviertel
Wegtypen: Forstwirtschaftliche Wege
eigenständig geführte Radwege
Fernradweg
Wegbeschaffenheit: Asphalt, verdichteter Sand, Waldwege teilweise sandig

 

Kartenüberblick:

Karte für Route 032: Hennigsdorf - Stolpe-Süd - Stolpe - Mauerweg - Tegeler-Forst - Wildgehege

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)

 

Fotos

Neue Saat Berliner Mauerweg
Bunte Oase Waldlehrpfad im Berliner Forst Tegel

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (032_Tour_Stolpe-Sued_Stolpe_Mauerweg_Tegeler-Forst_Wildgehege_Track.gpx)032_Tour_Stolpe-Sued_Stolpe_Mauerweg_Tegeler-Forst_Wildgehege_Track.gpx[Track 032 mit 500 Trackpunkten]48 kB141 Downloads