Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Diese Route führt durch den Tegeler Forst, vorbei an Frohnau, durch Hohen Neuendorf, vorbei an Stolpe, Heiligensee und Schulzendorf und zurück nach Alt-Tegel. Der Rundkurs kann überall begonnen werden. Die Strecke hat längere Wege durch Siedlungsgebiet und ist daher besser am Wochenende zu fahren, wenn wenig Verkehr ist.

Die Route wurde entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren.

Vom S-Bahnhof Tegel führt der Reinickendorfer Radweg R6 zum Tegeler Forst und durch ihn hindurch zur Roten Chaussee. Man erreicht nach wenigen Metern Frohnau und fährt auf dem Reinickendorfer Radweg R3 weiter zum Mauerweg. Richtung Norden führt die Strecke auf dem Mauerweg um Frohnau herum zur Invalidensiedlung. Am Ende der Siedlung ist die Grenze zwischen Berlin und Brandenburg.

Man gelangt direkt nach Hohen Neuendorf und befindet sich nach kurzer Strecke in der Innenstadt. Nicht weit von hier steht die Himmelspagode. Sie ist dem Himmelstempel in Peking nachempfunden. Das Bauwerk mit Teich und Parkanlage bietet ein Restaurant, einen Saal und im oberen Geschoss den Himmelssaal, in dem man auch heiraten kann. Durch Hohen Neuendorf geht es zu einer Teilstrecke des Radfernweges Berlin-Kopenhagen. Vorbei an Stolpe geht es auf dem Schwarzen Weg zum Rundverkehr an der Ruppiner Chaussee. Von hier aus führt ein straßenbegleitender Radweg bis nach Heiligensee zur Kreuzung Heiligenseestrasse. Von hier aus muss man auf der Straße fahren. Ab Schulzendorf ist die Straße verkehrsberuhigt. Die Ruppiner Chaussee mündet auf die Karolinenstrasse. Von hier gelangt man nach 15 min zurück zum S-Bahnhof Tegel.

Zuletzt gefahren: 04.06.2011 (Berliner Mauerweg entlang der Havel 01.05.2010)
Länge: ca. 30 km
Fahrzeit: ca. 3:00 h ohne Pausen
Typ: Rundkurs
Routenverlauf: S-Bahnhof Tegel - Berliner Forst Tegel - Berliner Mauerweg - Frohnau - Hohen Neuendorf - Radfernweg Berlin/Kopenhagen - Heiligensee - Schulzendorf - S-Bahnhof Tegel
Besondere Hinweise:
  • Die Strecke verläuft ca. zur Hälfte durch Waldgebiete und zur Hälfte durch Wohngebiete.
  • Bäcker und Imbiss sind in den Ortschaften zu finden.
  • Parallel geführte Radwege fehlen streckenweise, insbesondere bei Heiligensee und Schulzendorf.
Landschaft: Wald, Feld, Wiesen, Wohnviertel
Wegtypen: Gemeindestraßen
Forstwirtschaftliche Wege, tlws. als offizieller Radweg
eigenständig geführte Radwege
gemeinsame Rad/Fußwege
Fernradweg
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Pflaster, verdichteter Sand/Kies

 

Kartenüberblick:

Karte für Route 011: Alt-Tegel - Frohnau - Hohen Neuendorf - Stolpe - Heiligensee - Schulzendorf - Alt-Tegel

Copyright: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)

Fotos

Rastplatz im Berliner Forst Tegel Himmelspagode in Hohen Neuendorf
Waldweg Radfernweg Berlin-Kopenhagen
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (011_Tour_Alt-Tegel_Frohnau_Hohen-Neuendorf_Stolpe_Schulzendorf_Alt-Tegel_Track.g)011_Tour_Alt-Tegel_Frohnau_Hohen-Neuendorf_Stolpe_Schulzendorf_Alt-Tegel_Track.g[Track 011 mit ca. 500 Trackpunkten]56 kB208 Downloads