Wanderungen Brandenburg 21 bis 30 km

  • Tour 096: Wanderung Lottschesee - Sparrheide - Prenden - Mergelheide - Prendener Bauernheide - Wandlitzsee (ca. 21 km)

    Die Wanderung führt vom Bahnhof Lottschesee durch die Sparrheide nach Prenden, anschließend durch die Mergelheide und die Prendener Bauernheide vorbei am Liepnitzsee nach Wandlitzsee. Die Waldgebiete ist sehr ruhig und außerhalb der Badestellen (im Sommer) und Ortschaften relativ menschenleer. Man kann gut durchatmen und mal abschalten.

  • Tour 100: Wanderung Schmöckwitz - Erkner (ca. 26 km)

    Diese Tageswanderung führt vom südöstlichen "Zipfel" Berlins durch den Landkreis Dahme-Spreewald nach Erkner. Die Strecke führt weitgehend durch Wald, teilweise am Wasser entlang und bietet Gelegenheit, durchzuatmen und die Ruhe zu genießen. Wer die Spree nur eingequetscht aus Berlin kennt, kann sie hier in "echt" bewundern. ;-)

  • Tour 101 ff: 66-Seen-Wanderweg (ca. 400 km)

    66-Seen-Wanderweg ZeichenDer 66-Seen-Wanderweg ist mit ca. 400 km eine der größten Wanderrouten Brandenburgs. Wer genug Ehrgeiz hat, kann die Seen nachzählen. smile Die Route verläuft durch einige große Waldgebiete. Im westlichen Wanderbereich durchquert man Schlossparks und historische Sehenswürdigkeiten. Manche Streckenabschnitte sind naturbelassen, andere urban. Die Anfangs- und Endstationen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

  • Tour 102: Wanderung Strausberg - Ihlandsee - Bötzsee - Straussee - Torfstichsee (ca. 22 km)

    Die Wanderung beginnt am S-Bahnhof Strausberg Nord im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg. Sie verläuft als Rundkurs durch den westlichen Teil des sehr großen Waldgebietes rund um Strausberg. Unterwegs gelangt man zum Ihlandsee, Bötzsee, Straussee und Torfstichsee. Wenn man während der Brutsaison im Mai unterwegs ist, kann man sehr viele Spechte hören und teilweise auch ihre Nisthöhlen entdecken. Die Jungspechte bekommt man eher nicht zu Gesicht.

  • Tour 108: Wanderung Strausberg - Bötzsee - Fängersee - Fredersdorfer Mühlenfliess (ca. 24 km)

    Diese Wanderung führt durch eines der großen Waldgebiete rund um Strausberg. Vom S-Bahnhof Strausberg geht es nach Eggersdorf, von dort um den Fängersee herum und anschließend durch den Wald Richtung Radebrück. Vor Radebrück dreht die Route am westlichen Ende der Wanderung und führt durch den Wald zurück nach Eggersdorf und dann nach Strausberg. Fast die gesamte Strecke ist schattig und verläuft am Seeufer oder direkt durch den Wald.

  • Tour 119: Wanderung Strausberg - Blumenthal (ca. 27 km)

    Die Wanderung beginnt und endet am S-Bahnhof Strausberg Nord. Es geht in einer großen Schleife vom Straussee nach Norden vorbei am Ihlandsee, den Latteseen bis ins Naturschutzgebiet im Norden jenseits der B168. Vorbei am Pichesee und dem Blumenthalsee führt der Weg zum Golfplatz und führt dann wieder nach Strausberg. Es handelt sich um keinen touristischen Wanderweg, wodurch es (kaum) Wegmarkierungen oder Schilder gibt. Die Wanderung erfolgte nach Kartenplanung und mit Navi. Das bedeutet auch, dass man unterwegs weder auf Gasthäuser noch Bänke hoffen kann. Dafür bekommt man Natur pur.

  • Tour 136: Wanderung Schlaubetal: Mixdorf - Langesee - Schinkensee - Hammersee - Grosser Treppelsee (ca. 27 km)

    Wanderzeichen Schlaubetal-Wanderweg Der Schlaubetal-Wanderweg hat eine Länge von 25 km und ist eine Streckenwanderung. Diese Tour nutzt einen Teil davon für einen Rundkurs von und zum Bahnhof Mixdorf. Die Anfahrt erfolgt bequem per Bahn. Die Landschaft im Schlaubetal ist herrlich und die Ruhe sehr entspannend. Das Profil ist flach und leicht zu wandern.

  • Tour 137: Wanderung Oelsetal: Grunow - Großer Oelsener See - Dammendorf - Walkemühlenteich - Oelsen - Grunow (ca. 22 km)

    Diese Wanderung führt ins Oelsetal im brandenburger Landkreis Oder-Spree. Das Oelsetal ist ein Nachbartal des schönes Schlaubetals, einem beliebtem Naturschutz- und Wandergebiet mit dem Schlaubetalwanderweg. An- und Abreise können bequem mit dem Nahverkehr über den Bahnhof Grunow erfolgen. Fast die gesamte Wanderung verläuft durch hohen Wald und mit etwas Glück und vor allem Ruhe kann man vielleicht einige Wildtiere beobachten.

  • Tour 255: Wanderung Schorfheide - Großdöllner See (ca. 11 km)

    Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin liegt im Bundesland Brandenburg nordöstlich von Berlin. Diese Wanderung ist eine der wenigen, die nur mit Auto bequem errreichbar war. Vom Bahnanschluß Groß Schönebeck ist die Entfernung zum Laufen zu weit und eine sinnvolle Busanbindung scheint es nicht zu geben. Die Wanderung führt einmal komplett um den Großdöllnen See herum ohne weitere Abstecher.

  • ungelöst: Wanderung 246: Burgenwanderweg Fläming (8 Etappen)

    GEPLANT

    Auf den Burgenwanderweg bin ich während meiner Wanderung Tour 212: Wanderung Medewitz - Medewitzerhütten - Reetzerhütten - Wiesenburg (ca. 15 km) gestoßen. Allerdings hatte ich nicht erwartet, dass er so umfangreich ist. Das größte Problem sehe ich momentan in der Reiseplanung. Einzeln anreisen geht nicht, weil die Verkehrsanbindung zu schlecht ist und als Gesamtreise habe ich nicht für alle Orte Unterkunftsangebote gefunden. Also bisher ein ungelöstes Problemchen...